Umbau und Erweiterung des Rathauses

Betreff
Umbau und Erweiterung des Rathauses
Vorlage
BV/120/2020
Art
Beschlussvorlage

Sachverhalt/Begründung:

Das in den 70er Jahren gebaute Rathaus wird den heutigen Anforderungen in vielerlei Hinsicht nicht mehr gerecht.

 

Die Flucht.- und Rettungswege sind durch das innenliegende Treppenhaus nicht ausreichend gegeben, es fehlt ein zweiter Fluchtweg.

 

In vielen Bereichen fehlen Brandschutztüren, es gibt weder eine Brandmeldeanlage, eine Hausalarmierungsanlage, noch eine Notbeleuchtung. Aus Platzgründen stehen Kopierer in den Fluren, was wiederum eine hohe Brandlast darstellt.

 

Die Büros sind teilweise überbesetzt, was zum einen aus datenschutzrechtlicher Sicht ein Problem darstellt und zum anderen für Auszubildende und Praktikanten kein Platz in den verschiedenen Ämtern bietet.

 

Zudem ist Haustechnik für den heutigen Gebrauch nicht ausgelegt.

Die Elektrotechnik ist überlastet, es gibt kein ausreichendes Telefon- und EDV-Netz mehr, die innenliegenden Räume sind nicht ausreichend belüftet und im Sommer steigt das Thermometer in den Büros auf bis zu über 30 Grad.

 

Die Tourist-Information und die Polizei wurden ebenfalls bei der Planung berücksichtigt, da das jetzige Gebäude Hauptstraße 115 abgängig ist.

Beschlussvorschlag:

Beratung und Kenntnisnahme